Radverkehrsnetz NRW – Zwischenwegweiser

Seit einigen Jahren sieht man im Stadtgebiet immer mehr neue Wegweiser des Radverkehrsnetzes NRW. Was mit aber immer wieder auffällt sind die (meiner Ansicht nach) irreführenden Zwischenwegweiser (quadratische Wegweiser mit Fahrradsymbol und Pfeil).
Hier nur einige Beispiele aus dem Bereich Zoobrücke:

Bild 1: Radverkehrsführung über einen Fußweg (Fußgängerbrücke vom ehem. Eis- und Schwimmstadion in Richtung Zoo).

Kleine Anekdote:
Hier bin ich schon einmal fast von hinten angefahren worden, als ich zu Fuß unterwegs war. Darauf angesprochen, dass dies kein Radweg ist, kam nur im Vorbeifahren der Kommentar: „…Ist doch für Fahrräder ausgeschildert! …“. Leider wartete der Radfahrer nicht meine Antwort ab und war auf und davon.

Bild 2: Radverkehrsführung über eine Fußgängerrampe auf die Zoobrücke.

Man beachte: Hier werden Radfahrer vollkommen verkehrswidrig zunächst über einen reinen Fußweg (Rampe) geleitet und müssen dann den Rhein über die Zoobrücke entgegen der zulässigen Fahrtrichtung überqueren!

Radverkehrsführung verkehrswidrig entgegen der Fahrtrichtung in eine nicht freigegebene Einbahnstrasse (auf dem Foto aufgrund der Bepflanzung leider nicht ersichtlich).
Dieser Punkt wurde bereits unter
Koelnradler: Rheinufer – Darf ich, oder darf ich nicht?
und
Highner: Radwanderroute
kritisiert.

Wer ist eigentlich für diese Schilder verantwortlich? Diese Schilder sind zwar keine offiziellen Verkehrsschilder, aber verführen dennoch dazu, sich verkehrswidrig zu verhalten.

Kommentar abgeben: