Schilderwald

Warum muss man unbedingt einen Gehweg erst mit Schildern voll stellen und ihn dann auch noch in einen kombinierten, benutzungspflichtigen Fuß- und Radweg mit Gegenverkehr umwidmen?
Wer kommt denn auf solche Ideen?

In der Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs- Ordnung heißt es doch eindeutig:

„…Benutzungspflichtige Radwege dürfen nur angeordnet werden, wenn ausreichende Flächen für den Fußgängerverkehr zur Verfügung stehen. Sie dürfen nur dort angeordnet werden, wo es die Verkehrssicherheit oder der Verkehrsablauf erfordern…“

Wer sich nicht an Verwaltungsvorschriften hält, muss sich nicht wundern, wenn andere auch gewisse Vorschriften ignorieren…

Kommentar abgeben: